Fragen Sie um das Angebot

Name umd Vorname:*
Name:*
Vorname:*
Alter:
Ort:
Telefon:*
E-Mail:
Ihre Nachricht:*
Legen Sie Orthopan oder ein altes Angebot bei:

Parodontologie

Parodontologie in Kroatien

Über Parodontologie

Parodont besteht aus dem Zahnfleisch, dem Knochen und der Gewebe, die den Zahn mit dem Knochen binden, und den Teil der Zahnheilkunde die sich mit der Behandlung vom Zahnhalteapparatus befasst nennen wir Parodontologie.


Parodontale Erkrankungen

Parodontose ist die meist verbreitete Erkrankung der Mundhöhle neben Karies, und diese nennen wir auch Zahnhalteapparatuserkrankung. Mehr Patienten älter als 40 verlieren Ihre Zähne wegen Parodontose als wegen Karies. Wenn Zahnfleisch rot und geschwollen wird und er blutet, suchen Sie die Zahnarzthilfe baldmöglichst. Diese sind die ersten Symptome von Parodontose. Schlechte Mundhygiene, Rauchen und Zähneknirschen sind die häufigsten Gründe für Zahnfleischentzündung bzw. Parodontose. Entstehung von parodotalen Krankheiten ist immer im Zusammenhang mit Plaque. Plaque produziert Säuren, die Zahnfleisch reizen, den Zahnschmelz zerstören und zur Zahnfleischentzündung führen. In Folge dessen erscheint eine Zahnfleischtasche zwischen dem Zahnfleisch und der Zahnwurzel, dass sich mit der Zeit vergrößert und vertieft. In einem Moment wird daraus Parodontose, die zum Zahnhalteappart- und Zahnverlust führt.

Behandlung von parodontalen Erkrankungen

Behandlung von parodontalen ErkrankungenDie Behandlung beginnt mit Plaque- und Zahnsteinentfernung, den Verursachern von parodontalen Erkrankungen. Kontrollierte Mundhygiene umfasst neben regelmäßigem Zähneputzen auch die Zahnseide um erfolgreich die Stellen zwischen den Zähne zu putzen.

Bei fortgeschrittener Parodontose werden die Entfernung von Verursacher und regelmäßige Mundhygiene ungenügend sein. Notwendig ist auch die Zahnwurzel und Zahnfleischtaschen zu reinigen. Auf diese Weise sollte die Zahnextraktion vermeidet werden. Falls es nicht möglich ist die Zahnfleischtasche völlig zu sanieren, es kann auch ein kleiner chirurgischer Eingriff nötig sein. Zahnkochen und benachbarte Gewebe können schwer verfallen während der Erkrankung, und in sehr schweren Fällen gibt es dann noch die Option einer Operation der Zahnlappen, wobei die Technik der Regeneration durchgeführt wird. Optimale Bedingungen für die Regeneration der Knochen und des Gewebes werden durch Einsetzen von der Membrane, die Weichgewebe schützen wird, gesichert.